Nixen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Morkan-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Artikel überarbeitet. Piranixe eingearbeitet)
 
Zeile 19: Zeile 19:
 
== Arten ==
 
== Arten ==
  
Gerüchteweise soll es eine kleine Abart der Nixen geben, die sich durch sehr aggresives und gefrässiges Verhalten auszeichnen. Diese heißen [[Piranixe]]n und sie wurden bisher nicht näher von Wissenschaftlern untersucht. Einige hinterfragen sogar ihre Existenz.
+
In Morkan gibt es eine kleine Abart der Nixen, die sich durch sehr aggresives und gefrässiges Verhalten auszeichnen. Diese heißen [[Piranixe]]n und sie wurden bisher nicht näher von Wissenschaftlern untersucht. Einige hinterfragen sogar ihre Existenz.
 +
 
 +
== Alchemie Verwendeung ==
 +
 
 +
Besonders Nixeneier sind in der Alchemie beliebt. Sie fördern die Lebenslust und Freude. Sie werden zur Herstellung, von Liebes- und Freundschaftstränken, sowie für euphorisierende Substanzen verwendet. Auf finden sie Anwendung in der Bekämpfung von Phlegmatik und Cholerik. 
 +
 
 +
[[Kategorie:Tierart]]
 +
[[Kategorie:Alchemie]]

Aktuelle Version vom 15. August 2019, 11:39 Uhr

Wiki Nixe.jpg
Nixe (weiblich)
Art: Homo aquatis

"In den klaren Flüssen und Seen wohnen zudem viele Seenixen. Mit ihrer bläulich grünlichen Haut, ihrem langen wallendem Haar, und ihrem wohlgebautem Körper, fällt es ihnen leycht die Männer zu verführen. Die Eyngeborenen meyden sie, da sie häufig Männer zu sich locken, um sie dann zu ertränken. Sie sind zwar körperlich schön, ihr Geist ist jedoch verdorben, deshalb versuchen sie auch steht's unschuldige mit in den Tod zu reyßen. Man sollte sie meyden, tötet man jedoch eyne so soll der furchtbare Zorn des Wassers über eynen kommen behaupten die Wilden dieser Gegend. Doch auf dies abergläubische Geschwätz braucht man eh nicht zu hören. Ich empfehle, sie da wo man ihnen habhaft wird sich ihrer zu entledigen. Nur so kann man das Unheyl welches sie stiften abwenden." aus den Reiseberichten Bertram Müllerson.

Als Nixen werden Wesen bezeichnet, deren Oberkörper menschlich aussieht jedoch nach unten hin in den Schwanz eines Fisches übergeht. Da das Königreich Morkan sehr reich an Flüssen und Seen ist, gibt es dort viele Nixen. Manche Forscher meinen sogar, dass es auf den gesamten Skabatillen verschiedene Nixenarten gibt. Es wurden weibliche sowie männliche Nixen gesichtet, wobei die Anzahl der männlichen Nixen sehr klein zu sein scheint. Dies könnte der Grund dafür sein, weshalb weibliche Nixen gerne menschliche Männer anlocken und verführen. Die Nixen scheinen auch schon in sehr flachen Gewässern leben zu können. Es ist nichts Weiteres über die Lebensweise der Nixen bekannt, da sie im allgemeinen sehr scheu sind. Es wird vermutet, dass eine natürliche Feindschaft zwischen ihnen und den Mannkraken besteht.

Seit der stärkeren Besiedlung scheint das Aufkommen der Nixen sich zu verringern. Dabei ist es noch ungeklärt, ob die Population durch eine Verdrängung zurück geht oder ob sich die Nixen nun besser verstecken. Eine Erforschung der Art und ihrer Lebensweise scheint bisher von seiten der Abteilung für Kryptozoologie des Institut der arkanen Analysen nicht angestrebt zu werden.

Arten

In Morkan gibt es eine kleine Abart der Nixen, die sich durch sehr aggresives und gefrässiges Verhalten auszeichnen. Diese heißen Piranixen und sie wurden bisher nicht näher von Wissenschaftlern untersucht. Einige hinterfragen sogar ihre Existenz.

Alchemie Verwendeung

Besonders Nixeneier sind in der Alchemie beliebt. Sie fördern die Lebenslust und Freude. Sie werden zur Herstellung, von Liebes- und Freundschaftstränken, sowie für euphorisierende Substanzen verwendet. Auf finden sie Anwendung in der Bekämpfung von Phlegmatik und Cholerik.

Persönliche Werkzeuge