Tolldel: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Morkan-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Rechtschreibung überarbeitet)
 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Anwendung ==
 
== Anwendung ==
Als Tee können die Blüten des Tolldel beruhigend wirken. Dieser Tee hilft gegen Krämpfe und Regelbeschwerden. Wird ein starker Tee oder eine größere Menge konsumiert, wirkt der Tee halluzinogen.  
+
Als Tee können die Blüten des Tolldel beruhigend wirken. Dieser Tee hilft gegen Krämpfe und Regelbeschwerden. Bei Verzehr einer größeren Menge oder eines sehr starken Tees treten Halluzinationen auf.
  
Wird ein starker Tee destilliert, kann ein Pulver gewonnen wird, dass in Wein oder Wasser gelöst starke Entspannung, Glücksgefühle ein Halluzionen auslösen kann. Mit Bier vermengt führt es jedoch zu starken Kopfschmerzen und Unwohlsein. Halluzionen bleiben in diesem Fall aus.
+
Wird ein starker Tee destilliert, wird ein Pulver gewonnen, das in Wein oder Wasser gelöst starke Entspannung, Glücksgefühle und Halluzinationen auslösen. Mit Bier vermengt führt es jedoch zu starken Kopfschmerzen und Unwohlsein. Halluzinationen bleiben in diesem Fall aus.
  
Wird eine größere Menge über längeren Zeitraum immer wieder konsumiert, treten Nebenwirkungen wie Zittrigkeit, Unruhe und Appetitlosigkeit auf.
+
Wird eine größere Menge über längeren Zeitraum regelmäßig konsumiert, treten Nebenwirkungen wie Zittrigkeit, Unruhe, Appetitlosigkeit und ggf. Schwindel auf.
  
 
== Gesellschaftliche Anerkennung ==
 
== Gesellschaftliche Anerkennung ==
  
Der Kosum des Tees ist durchaus verbreitet. Überschwenglicher Konsum oder das konsumieren einer größeren Menge des Destillats jedoch ist allgemein in den besseren Kreisen verpönt.
+
Der Konsum des Tees ist durchaus verbreitet. Überschwänglicher Konsum oder das Konsumieren einer größeren Menge des Destillats jedoch ist allgemein in den besseren Kreisen verpönt.
  
 
[[Kategorie:Pflanze]]
 
[[Kategorie:Pflanze]]
 
[[Kategorie:Alchemie]]
 
[[Kategorie:Alchemie]]

Aktuelle Version vom 17. August 2019, 19:45 Uhr

Tolldel ist eine auf den Skabatillen vorkommene Pflanze, die im Königreich Morkan als Nutzpflanze verwendet wird. Sie ist mit dem gemeinen Lavendel und der Tollwutblume verwandt.

Anwendung

Als Tee können die Blüten des Tolldel beruhigend wirken. Dieser Tee hilft gegen Krämpfe und Regelbeschwerden. Bei Verzehr einer größeren Menge oder eines sehr starken Tees treten Halluzinationen auf.

Wird ein starker Tee destilliert, wird ein Pulver gewonnen, das in Wein oder Wasser gelöst starke Entspannung, Glücksgefühle und Halluzinationen auslösen. Mit Bier vermengt führt es jedoch zu starken Kopfschmerzen und Unwohlsein. Halluzinationen bleiben in diesem Fall aus.

Wird eine größere Menge über längeren Zeitraum regelmäßig konsumiert, treten Nebenwirkungen wie Zittrigkeit, Unruhe, Appetitlosigkeit und ggf. Schwindel auf.

Gesellschaftliche Anerkennung

Der Konsum des Tees ist durchaus verbreitet. Überschwänglicher Konsum oder das Konsumieren einer größeren Menge des Destillats jedoch ist allgemein in den besseren Kreisen verpönt.

Persönliche Werkzeuge