Missionarsaufstand: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Morkan-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Der Missionarsaufstand ==Die Putschnacht== In der Nacht es 10.VII.1209 dringen Bewaffnete in die Gemächer des Königs ein und bringen alle darin befindlichen…“)
 
(Die Tage der Verwirrung)
Zeile 17: Zeile 17:
 
==Die Tage der Verwirrung==
 
==Die Tage der Verwirrung==
 
Die nächsten Tage herrscht ziemlich viel Verwirrung. Die wichtigsten Ereignisse sind.  
 
Die nächsten Tage herrscht ziemlich viel Verwirrung. Die wichtigsten Ereignisse sind.  
 +
 
- Am 11.VII Die Grenzer unterbinden militärische Transporte oder Gruppenbewegungen auf den Reichsstraßen. Reisen wird im gesamten sehr beschwerlich bis unmöglich.
 
- Am 11.VII Die Grenzer unterbinden militärische Transporte oder Gruppenbewegungen auf den Reichsstraßen. Reisen wird im gesamten sehr beschwerlich bis unmöglich.
 +
 
- Am 12.VII verkünden, die Putschisten in [[Fuxburg]], dass der König nicht Tod ist. In einer emotionalen Rede erklären Sie, dass das Mittel des Mordes falsch war, die Ziele und Iden jedoch richtig. Der König habe das Volk viel zu lange den Branos geopfert. In dramatischer Weise berichten Rudolph Ackerfeld und Ludmila van Blaugrund wie jeder von Ihnen Kinder an die Missionare der Branos verloren hat. Daraufhin schließen sich viele unzufriedene den Putschisten an.  
 
- Am 12.VII verkünden, die Putschisten in [[Fuxburg]], dass der König nicht Tod ist. In einer emotionalen Rede erklären Sie, dass das Mittel des Mordes falsch war, die Ziele und Iden jedoch richtig. Der König habe das Volk viel zu lange den Branos geopfert. In dramatischer Weise berichten Rudolph Ackerfeld und Ludmila van Blaugrund wie jeder von Ihnen Kinder an die Missionare der Branos verloren hat. Daraufhin schließen sich viele unzufriedene den Putschisten an.  
 +
 
- Im Anschluss werden Kanzlerin Brungard von Ipperfall und Gildenmeister der Söldnergilde Bakarus Brecher als Köpfe hinter der Verschwörung gegen den König öffentlich hingerichtet.  
 
- Im Anschluss werden Kanzlerin Brungard von Ipperfall und Gildenmeister der Söldnergilde Bakarus Brecher als Köpfe hinter der Verschwörung gegen den König öffentlich hingerichtet.  
 +
 
- In der Nacht vom 12.VII auf den 13. VII.1209 nimmt Admiral Reinhold Terdan mit seiner Marine und der Flut- und Hochwasserwehr in einem schnellen und unblutigen Streich [[Fuxhaven]] ein. Die Marine übernimmt das Kommando über die Stadt und riegelt diese gegenüber allen anderen Militäreinheiten ab.
 
- In der Nacht vom 12.VII auf den 13. VII.1209 nimmt Admiral Reinhold Terdan mit seiner Marine und der Flut- und Hochwasserwehr in einem schnellen und unblutigen Streich [[Fuxhaven]] ein. Die Marine übernimmt das Kommando über die Stadt und riegelt diese gegenüber allen anderen Militäreinheiten ab.
- 14.VII Fürstin Mathilda von Cönigsberg und Kanzler für das Heerwesen Rudolph Ackerfeld verkünden, dass Sie heiraten werden und sich zum neuen Königspaar krönen lassen wollen.  
+
 
 +
- 14.VII Fürstin Mathilda von Cönigsberg und Kanzler für das Heerwesen Rudolph Ackerfeld verkünden, dass Sie heiraten werden und sich zum neuen Königspaar krönen lassen wollen.
  
 
==Die Antwort des Königs==
 
==Die Antwort des Königs==
 
Der König sammelt treue Untertanen um sich herum. Sie sammeln sich südlich von Fuxhaven, auf der Perleninsel, sowie auf Nökkan. Am 16.VIII, nach dem Oberst Alrik Maurenbrechen mit samt einem Truppenteil auf den Drachenlanden zurückgekehrt ist, wird nach Fuxhaven übergesetzt. Die Armee des Königs sammelt sich in der Stadt, die langsam beginnt unter Hunger zu leiden.
 
Der König sammelt treue Untertanen um sich herum. Sie sammeln sich südlich von Fuxhaven, auf der Perleninsel, sowie auf Nökkan. Am 16.VIII, nach dem Oberst Alrik Maurenbrechen mit samt einem Truppenteil auf den Drachenlanden zurückgekehrt ist, wird nach Fuxhaven übergesetzt. Die Armee des Königs sammelt sich in der Stadt, die langsam beginnt unter Hunger zu leiden.

Version vom 08:49, 29. Jul 2019

Der Missionarsaufstand

Die Putschnacht

In der Nacht es 10.VII.1209 dringen Bewaffnete in die Gemächer des Königs ein und bringen alle darin befindlichen Personen um. Im Schloss bricht daraufhin Chaos aus. In diesem können die Bewaffneten unbemerkt entkommen. Der König entgeht diesem Anschlag jedoch, da er sich mit seinen kranken Kindern zur Behandlung dieser im Institut der arkanen Analysen zu Fuxburg befindet. Ein Bote überbringt die Nachricht von Mord und Aufruhr im Schloss. Die Garde stürmt in großer Gruppe das Gelände des Institutes und der Verwaltungsgebäude um den König in Sicherheit zu bringen. Dieser Versuch wird als Angriff missverstanden. Der König, die Thronfolger, sowie Arion von Dorenburg flüchten über den Iter Magia nach Nökkan. Noch in der gleichen Nacht setzen sie zur Perleninsel über. Um das Institut herum wird der Kampf zwischen Magiern, Institutswache, Verwaltungsangestelten, Wachleuten und Garde zur Keimzelle für weitere Kämpfe. In großen Teilen der Stadt kämpfen die verschiedensten Gruppen gegeneinander. Zeitgleich zum Mord im Schloss verhaften verschiedene Reservistengruppen und Söldnereinheiten verschiedene wichtige Persönlichkeiten.

Die Köpfe

Die wichtigsten Köpfe des Putsches sind: Fürstin Mathilda von Cönigsberg Kanzler für das Heerwesen Rudolph Ackerfeld General der Reserve Ludmila van Blaugrund Gildenmeister der Bäckergilde Bertram Stotz Sie bilden umgehend einen neuen Befehlsstab und erlassen Befehle an die einzelnen Truppenteile.

Die Tage der Verwirrung

Die nächsten Tage herrscht ziemlich viel Verwirrung. Die wichtigsten Ereignisse sind.

- Am 11.VII Die Grenzer unterbinden militärische Transporte oder Gruppenbewegungen auf den Reichsstraßen. Reisen wird im gesamten sehr beschwerlich bis unmöglich.

- Am 12.VII verkünden, die Putschisten in Fuxburg, dass der König nicht Tod ist. In einer emotionalen Rede erklären Sie, dass das Mittel des Mordes falsch war, die Ziele und Iden jedoch richtig. Der König habe das Volk viel zu lange den Branos geopfert. In dramatischer Weise berichten Rudolph Ackerfeld und Ludmila van Blaugrund wie jeder von Ihnen Kinder an die Missionare der Branos verloren hat. Daraufhin schließen sich viele unzufriedene den Putschisten an.

- Im Anschluss werden Kanzlerin Brungard von Ipperfall und Gildenmeister der Söldnergilde Bakarus Brecher als Köpfe hinter der Verschwörung gegen den König öffentlich hingerichtet.

- In der Nacht vom 12.VII auf den 13. VII.1209 nimmt Admiral Reinhold Terdan mit seiner Marine und der Flut- und Hochwasserwehr in einem schnellen und unblutigen Streich Fuxhaven ein. Die Marine übernimmt das Kommando über die Stadt und riegelt diese gegenüber allen anderen Militäreinheiten ab.

- 14.VII Fürstin Mathilda von Cönigsberg und Kanzler für das Heerwesen Rudolph Ackerfeld verkünden, dass Sie heiraten werden und sich zum neuen Königspaar krönen lassen wollen.

Die Antwort des Königs

Der König sammelt treue Untertanen um sich herum. Sie sammeln sich südlich von Fuxhaven, auf der Perleninsel, sowie auf Nökkan. Am 16.VIII, nach dem Oberst Alrik Maurenbrechen mit samt einem Truppenteil auf den Drachenlanden zurückgekehrt ist, wird nach Fuxhaven übergesetzt. Die Armee des Königs sammelt sich in der Stadt, die langsam beginnt unter Hunger zu leiden.

Persönliche Werkzeuge