Diskussion:Missionarsaufstand: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Morkan-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
(13 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 11: Zeile 11:
 
Ehrlich gesagt erinnert mich "Missionarsaufstand" die ganze Zeit an "Missionarsstellung"... Könnten wir da evtl einen anderen Namen nehmen?
 
Ehrlich gesagt erinnert mich "Missionarsaufstand" die ganze Zeit an "Missionarsstellung"... Könnten wir da evtl einen anderen Namen nehmen?
 
-Maddy
 
-Maddy
 
 
:Den Namen können wir gerne noch ändern --David
 
:Den Namen können wir gerne noch ändern --David
 
 
::Wie wäre es mit Predigeraufstand? --[[Benutzer:David]]
 
::Wie wäre es mit Predigeraufstand? --[[Benutzer:David]]
 +
:::Finde ich nicht schlecht --Zimmy
 +
:::: Wenn wir uns für ein Erkennungszeichen (z.B. bestimmte Blumen) einigen, könnten wir das so danach benennen. Beispielsweise Nelkenaufstand --[[Benutzer:Dominique|Dominique]] ([[Benutzer Diskussion:Dominique|Diskussion]]) 10:24, 5. Sep 2019 (CEST)
 +
::::Wir bräuchten halt nur einen ordentlichen Grund (für die Benennung) weshalb es der Nelkenaufstand ist. [[Benutzer:David]]
 +
:::::Auf der Landesorgasitzung haben wir uns dafür entschieden den Namen erst einmal so zu lassen. Durch die "Missionasstellung" bleibt der Name irgendwie auch gut hängen. --[[Benutzer:Dominique|Dominique]] ([[Benutzer Diskussion:Dominique|Diskussion]]) 11:29, 1. Okt 2019 (CEST)
 +
 +
Wie würden sich denn die Putschisten selbst nennen? Missionarsaufständische? Hat jemand eine Idee für einen schmissigen Namen? Sonst denken wir uns was von der Tavernenorga aus. --[[Benutzer:Robert III.]]
 +
 +
:Ich denke die sehen sich als die wahren Morkaner oder sowas immerhin denke sie ja sie sind im recht. --Zimmy
 +
:: Ich glaube auch, man gibt sich nur einen eigenen Namen, wenn man nicht mehr Teil einer Gruppe sein will. Sie sehen ihr Tun aber als handeln für das ganze Volk (und die anders denken als Splittergruppe)
 +
::: Was wäre denn mit sowas wie "Befreier Morkans" oder so? --[[Benutzer:Madeleine]]
 +
 +
 +
 +
 +
Eien Frage zu folgendem Eintrag: "27.08.1219 Einzelne Personen verlassen die Reserve. Meist handelt es sich um Bauern, die versuchen sich über die von den Grenzern bewachten Straßen auf Ihre Höfe durchzuschlagen. Eine unbekannt große Anzahl an Reservisten verbleibt jedoch in Fuxburg."
 +
--> Müsste da nicht Fuxhaven statt Fuchsburg stehen?  -- Madeleine
 +
:: Ja da müsste Fuxburg stehen, da Fuxhaven von der Marine "bereinigt" wurde. -- David
 +
 +
 +
Noch eien Frage: War Fuxhaven jetzt besetzt und musste noch befreit werden oder war das schon in den Händen der Königstreuen, als wir dort eintrafen? --Madeleine
 +
::Die Marine hat Fuxhaven besetzt und gehalten. Die Marine ar aber auch immer königstreu. Als der König mit seinem Tross (und den Menschen vom DF) kam war Fuxhaven quasi schon "eingenommen". -- David

Version vom 14:28, 21. Okt 2019

Es gab die fixe Idee, ob wir die zugehörigen der einzelnen Parteien durch Symbole kennzeichnen, z.B. durch unterschiedliche Symbole. Die Zugehörigkeit zu einer Bestimmten Gruppe drückt man dann durch einen Anstecker aus. Mir sind Blumen in den Kopf gekommen, z.B. Tulpen und Rosen. Dann kann könnte es auch so Sätze geben wie "Bleib fern von dem, dehört zu den Tulpen" (Bsp) und nettes Konfliktspiel auf der näcshten Taverne. Kann auch irgendwas anderes sein...z.B. Tiere wie Libellen, Bienen, Pferde etc. ich würde nur irgendwas nehmen, wo es günstig Pins zu kaufen gibt.^^ -Maddy

Symbole für politsche Richtungen finde ich gut. Pflanzen oder Tiere ist mir egal. Wobei Pflanzen zur Not einfacher ist, da man immer eine echte nehmen könnte. Welche Richtungen soll es geben? Monarchisten, gegen die Branos --David
Wie wäre es mit folgendem: Monarchisten: weiße Rose; Umstürzler: rote Nelke; Gegen die Branos: Distel --Benutzer:David


Ehrlich gesagt erinnert mich "Missionarsaufstand" die ganze Zeit an "Missionarsstellung"... Könnten wir da evtl einen anderen Namen nehmen? -Maddy

Den Namen können wir gerne noch ändern --David
Wie wäre es mit Predigeraufstand? --Benutzer:David
Finde ich nicht schlecht --Zimmy
Wenn wir uns für ein Erkennungszeichen (z.B. bestimmte Blumen) einigen, könnten wir das so danach benennen. Beispielsweise Nelkenaufstand --Dominique (Diskussion) 10:24, 5. Sep 2019 (CEST)
Wir bräuchten halt nur einen ordentlichen Grund (für die Benennung) weshalb es der Nelkenaufstand ist. Benutzer:David
Auf der Landesorgasitzung haben wir uns dafür entschieden den Namen erst einmal so zu lassen. Durch die "Missionasstellung" bleibt der Name irgendwie auch gut hängen. --Dominique (Diskussion) 11:29, 1. Okt 2019 (CEST)

Wie würden sich denn die Putschisten selbst nennen? Missionarsaufständische? Hat jemand eine Idee für einen schmissigen Namen? Sonst denken wir uns was von der Tavernenorga aus. --Benutzer:Robert III.

Ich denke die sehen sich als die wahren Morkaner oder sowas immerhin denke sie ja sie sind im recht. --Zimmy
Ich glaube auch, man gibt sich nur einen eigenen Namen, wenn man nicht mehr Teil einer Gruppe sein will. Sie sehen ihr Tun aber als handeln für das ganze Volk (und die anders denken als Splittergruppe)
Was wäre denn mit sowas wie "Befreier Morkans" oder so? --Benutzer:Madeleine



Eien Frage zu folgendem Eintrag: "27.08.1219 Einzelne Personen verlassen die Reserve. Meist handelt es sich um Bauern, die versuchen sich über die von den Grenzern bewachten Straßen auf Ihre Höfe durchzuschlagen. Eine unbekannt große Anzahl an Reservisten verbleibt jedoch in Fuxburg." --> Müsste da nicht Fuxhaven statt Fuchsburg stehen? -- Madeleine

Ja da müsste Fuxburg stehen, da Fuxhaven von der Marine "bereinigt" wurde. -- David


Noch eien Frage: War Fuxhaven jetzt besetzt und musste noch befreit werden oder war das schon in den Händen der Königstreuen, als wir dort eintrafen? --Madeleine

Die Marine hat Fuxhaven besetzt und gehalten. Die Marine ar aber auch immer königstreu. Als der König mit seinem Tross (und den Menschen vom DF) kam war Fuxhaven quasi schon "eingenommen". -- David
Persönliche Werkzeuge