Academia Res Publica: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Morkan-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 4: Zeile 4:
 
== Struktur ==
 
== Struktur ==
  
Die Volksakademie '''Academia Res Publica''' ist eine Einrichtung des [[König]]s und der Förderung durch die [[Gilden]]. Dem Sekretariat Seenutzung der [[Königliche Kanzlei für Fischerei und Schifffahrtswesen|königlichen Kanzlei für Fischerei und Schifffahrtswesen]] unterliegt die Verwaltung der Academia res publica. Dieses trifft auch in Absprache mit den Gilden die meisten Entscheidungen.
+
Die königlich morkanische Volksakademie '''Academia Res Publica''' ist eine Einrichtung des [[König]]s und der [[Gilden]]. Dem Sekretariat Seenutzung der [[Königliche Kanzlei für Fischerei und Schifffahrtswesen|königlichen Kanzlei für Fischerei und Schifffahrtswesen]] unterliegt ein Teil der Verwaltung der Academia res publica. Dieses trifft auch die Absprache mit den Gilden.  Zudem hat die Akademie selber eine kleine Verwaltung aus dem Dekan sowie einem Sekretär. Wobei der Sekretär den Hauptteil der täglichen Verwaltungsaufgaben übernimmt. Da sich Dekan [[Daudi]] meistens im Ausland aufhält.
  
  
 
== Aufgaben ==
 
== Aufgaben ==
  
Ihr Auftrag besteht darin das Volk zu bilden. Auf Grunde dessen hat sie auch den Namen königlich morkanische Volksakademie. Sie bildet keine Berufe aus. Sie dient ehr der allgemeinen Volksbildung und der Representanz des Landes Morkan. So fand sie bereits mehrfach in den Drachenlanden statt. Es gab Vorträge in vielen Bereichen, unter Anderem in den Fachgebieten Kampf, Magie und Schauspiel. Sie war gut besucht und fand großes Interresse auch außerhalb des grauen Lagers.
+
Ihr Auftrag besteht darin das Volk zu bilden. Auf Grunde dessen hat sie auch den Zunamen königlich morkanische Volksakademie. Der altmittelländische Hauptname Academia res publica entstand auf drängen der [[Gilden]] hin. Die Akademie bildet keine Berufe aus. Sie dient ehr der allgemeinen Volksbildung und der kulturellen Representanz des Landes Morkan. So fand sie bereits mehrfach in den Drachenlanden statt um somit die Klugheit und Weisheit der Morkaner in allen Landen zu verbreiten und bekannt zu machen. Es gab Vorträge in vielen Bereichen, unter Anderem in den Fachgebieten Kampf, Magie und Schauspiel. Sie war gut besucht und fand großes Interresse auch außerhalb des grauen Lagers.
Ebenso bildet die Akademie aber auch Siedler welche sich an der Front niederlassen wollen. In den Bereichen Kampft, Naturleben, Magie und Hauswirtschaft werden die Siedler geschult. Hierfür hat sie ein kleines Gebäude in welchem die zukünftigen Frontsiedler für ihr hartes Leben an der Front fit gemacht werden. In dem Gebäude wohnen die Schüler solange sie an der Akademie sind. Der meiste Unterricht findet im freien im Speisesaal oder einem der Zelte statt. Diese Grundkurse wie sie genannt werden dauern in der Regel bi zu 3 Monaten und haben eine Regelbelegung von ca. 20 Personen.
+
Ebenso bildet die Akademie aber auch Siedler welche sich an der Front niederlassen wollen. Diese sollen somit gut auf das harte und entbehrungsreiche Leben in den noch unbesiedelten Gebiten vorbereitet werden. Inzwischen senden aber auch einige Bauern und andere Gildenlose ihre Kinder an die Akademie damit sie ein wenig Bildung abbekommen und es einmal vielleicht besser haben als ihre Eltern.
 +
In den Bereichen Kampft, Naturleben, Magie und Hauswirtschaft werden die Schüler allen Alters geschult. Hierfür hat die Akademie ein kleines Gebäude. In dem Gebäude wohnen die Schüler solange sie an der Akademie sind. Der meiste Unterricht findet im freien im Speisesaal oder einem der Zelte statt. Diese Grundkurse wie sie genannt werden dauern in der Regel bis zu 3 Monaten und haben eine Regelbelegung von ca. 20 Personen.
  
  
 
== Lehrkörper ==
 
== Lehrkörper ==
  
Die Leitung der Akademie übernahm der zoranische Staatsangestellte [[Daudi]]. Er wurde ausgewählt, da er früher Dekan der Universität zu [[Fuchsberg]] und Leiter der ''Ehemals freien Schule der Gaukelei und Schaustellerei zu Fuchsberg'' war.
+
Die Leitung der Akademie übernahm der zoranische Staatsangestellte [[Daudi]]. Er wurde ausgewählt, da er früher Dekan der Universität zu [[Fuchsberg]] und Leiter der ''Ehemals freien Schule der Gaukelei und Schaustellerei zu Fuchsberg'' war. Zudem kennt er sich durch seine Tätigkeit als dritter Stattssekretär gut mit der Verwaltung aus. Die meiste Zeit jedoch über nimmt der Sekretär das Tagesgeschäft.
  
 
Den Bereich der magischen Bildung untersteht Meister [[Brax]].
 
Den Bereich der magischen Bildung untersteht Meister [[Brax]].

Version vom 11:14, 18. Sep 2011

Siegel der Akademie


Struktur

Die königlich morkanische Volksakademie Academia Res Publica ist eine Einrichtung des Königs und der Gilden. Dem Sekretariat Seenutzung der königlichen Kanzlei für Fischerei und Schifffahrtswesen unterliegt ein Teil der Verwaltung der Academia res publica. Dieses trifft auch die Absprache mit den Gilden. Zudem hat die Akademie selber eine kleine Verwaltung aus dem Dekan sowie einem Sekretär. Wobei der Sekretär den Hauptteil der täglichen Verwaltungsaufgaben übernimmt. Da sich Dekan Daudi meistens im Ausland aufhält.


Aufgaben

Ihr Auftrag besteht darin das Volk zu bilden. Auf Grunde dessen hat sie auch den Zunamen königlich morkanische Volksakademie. Der altmittelländische Hauptname Academia res publica entstand auf drängen der Gilden hin. Die Akademie bildet keine Berufe aus. Sie dient ehr der allgemeinen Volksbildung und der kulturellen Representanz des Landes Morkan. So fand sie bereits mehrfach in den Drachenlanden statt um somit die Klugheit und Weisheit der Morkaner in allen Landen zu verbreiten und bekannt zu machen. Es gab Vorträge in vielen Bereichen, unter Anderem in den Fachgebieten Kampf, Magie und Schauspiel. Sie war gut besucht und fand großes Interresse auch außerhalb des grauen Lagers. Ebenso bildet die Akademie aber auch Siedler welche sich an der Front niederlassen wollen. Diese sollen somit gut auf das harte und entbehrungsreiche Leben in den noch unbesiedelten Gebiten vorbereitet werden. Inzwischen senden aber auch einige Bauern und andere Gildenlose ihre Kinder an die Akademie damit sie ein wenig Bildung abbekommen und es einmal vielleicht besser haben als ihre Eltern. In den Bereichen Kampft, Naturleben, Magie und Hauswirtschaft werden die Schüler allen Alters geschult. Hierfür hat die Akademie ein kleines Gebäude. In dem Gebäude wohnen die Schüler solange sie an der Akademie sind. Der meiste Unterricht findet im freien im Speisesaal oder einem der Zelte statt. Diese Grundkurse wie sie genannt werden dauern in der Regel bis zu 3 Monaten und haben eine Regelbelegung von ca. 20 Personen.


Lehrkörper

Die Leitung der Akademie übernahm der zoranische Staatsangestellte Daudi. Er wurde ausgewählt, da er früher Dekan der Universität zu Fuchsberg und Leiter der Ehemals freien Schule der Gaukelei und Schaustellerei zu Fuchsberg war. Zudem kennt er sich durch seine Tätigkeit als dritter Stattssekretär gut mit der Verwaltung aus. Die meiste Zeit jedoch über nimmt der Sekretär das Tagesgeschäft.

Den Bereich der magischen Bildung untersteht Meister Brax.

Der Bereich der Kampfausbildung untersteht der Fuchsberger Garde.

Die anderen Bereiche werden in der Regel mit Honorrarkräften je nach Bedarf bedient.


Auslandsprogramm im Jahr 1209

Im Jahr 1209 wurde auf geheiß des König das erste Mal eine Akademie im Ausland geplant. Man entschied sich auf Grund der guten Beziehungen die Akademie im grauen Lager auf dem Drachenfest für vier Tage zu eröffnen. Die Leitung übergab man Daudi. Unteranderem gab es folgende Vorlesungen:


Auslandsprogramm im Jahr 1210

Im Jahr 1210 öffnete die Akademie unter der Leitung von Daudi zum zweiten Mal ihre Pforten in den Drachenlanden. Dabei gab es folgende Vorlesungen:


Auslandsprogramm im Jahr 1211

Auch im Jahr 1211 öffnete die Akademie unter der Leitung von Daudi wieder ihre Tore aud dmn Drachenfest. Bereits das dritte Mal. Dabei gab es folgende Vorlesungen:

Persönliche Werkzeuge